Leitbild

Suchtverständnis

Wir verstehen die Sucht als eine Krankheit mit multifaktoriellen Ursachen und phasenhaftem Verlauf. Sie führt zu körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen und belastet das gesellschaftliche und familiäre Umfeld. Wir akzeptieren, dass Suchtprobleme in unserer Gesellschaft vorkommen.

Handlungsgrundsätze

Suchtkranke Menschen haben Anrecht auf angepasste Behandlung und Unterstützung. Wir setzen uns ein für eine integrative Betreuung, die körperliche, psychische und soziale Aspekte umfasst und das Umfeld der Patienten und Patientinnen miteinbezieht.

Die Kooperation aller Beteiligten ist die Basis für eine zielgerichtete und wirksame Betreuung und Behandlung. Bei der Behandlung spielen die Selbstverantwortung, der gegenseitige Respekt und das Verhalten im öffentlichen Raum eine wesentliche Rolle. Die Ziele und die Behandlungsplanung werden individuell festgelegt und die Zielerreichung wird überprüft.

Transparenz ist uns auf allen Ebenen wichtig. Diese erreichen wir durch einen umfassenden Informationsfluss und offene Kommunikation mit allen Beteiligten.

Unternehmensgrundsätze

Erfahrene und gut ausgebildete MitarbeiterInnen bilden die Ressource zur Umsetzung und Erreichung der unternehmerischen Zielsetzungen. Wir fördern die Fachkompetenz und die individuellen Fähigkeiten durch eine transparente und partizipative Teamarbeit sowie durch Weiterbildung und Supervision. Durch attraktive Anstellungsbedingungen und einen kooperativen Führungsstil unterstützen wir die Arbeitszufriedenheit.

Die stetige Qualitätsentwicklung der Angebote auf allen Ebenen ist uns wichtig. Wir überprüfen regelmässig die Strukturen, Prozesse und Ergebnisse unter Vorgabe der Wirtschaftlichkeit, Wissenschaftlichkeit und Zweckmässigkeit.